20. Oktober 2017 (Wohnungspolitik, Hannibal Dorstfeld)

Hannibal II - Mieterverein Dortmund in Sorge über Zugänglichkeit der Wohnungen ab der kommenden Woche

Am kommenden Montag (23.10.2017) übergibt die Stadt Dortmund die Schlüsselgewalt für die geräumte Wohnanlage Hannibal 2 wieder an die bevollmächtigte Hausverwaltung INTOWN Property Managment GmbH.   Um das Betreten des Gebäudes, u.a. für Erledigungen und Umzüge, sicherzustellen, hatte der Mieterverein Dortmund INTOWN vor zwei Tagen diesbezüglich angeschrieben und eine Frist bis heute (20.10.2017, 15 Uhr) gesetzt. im Schreiben wird die Hausverwaltung zur Bestätigung der Fortführung der bisherigen Zugangsregelungen aufgefordert. Ist ein Zugang in der bisherigen Form ab dem 23.10.2017 nicht möglich, hat der Mieterverein die Durchsetzung des Wohnungszugangs über eine einstweilige Verfügung beim Amtsgericht Dortmund angedroht.

"Bedauerlicherweise haben wir von INTOWN keine Antwort erhalten. Wir sind daher in großer Sorge, ob INTOWN den Wohnungszugang wirklich in der bisherigen Form sicherstellt. Wir teilen die großer Sorge der Mieter, ob Sie am Montag noch in ihre Wohnungen können. Nach eigener Aussage steht für INTOWN das 'Wohl der Mieter im Vordergrund'. Dies ist bisher nicht mehr als eine leere Worthülse. Wir erwarten von INTOWN umgehend eine öffentliche Stellungnahme.", erklärte der wohnungspolitische Sprecher des Mietervereins Dortmund, Dr. Tobias Scholz.

Kritik übt der Mieterverein auch an den Mietvertrags-Aufhebungsvereinbarungen, die INTOWN Mietern anbieten soll.  Dem Mieterverein liegen bisher nur Erfahrungsberichte, aber keine Vereinbarungen zur Prüfung vor. "INTOWN scheint den Mietern keine Vereinbarungen zur sorgfältigen Prüfung auszuhändigen. Nach den uns bekannten mündlichen Berichten, können wir vor einer Unterzeichnung nur warnen, da diese für die Mieter nachteilige Vereinbarungen enthalten könnten." sagte Dr. Tobias Scholz.

Im Hannibal 2 gehört die Wärmeerzeugungsanlage (Heizkessel) nicht der Immoblieneigentümerin, sondern einem Wärmelieferanten (Wärmecontracting). Ende dieses Jahres läuft dieser Vertrag mit der Gebäudeeigentümerin Lütticher 49 Properties GmbH aus. Nach aktuellem Kenntnisstand kann die Lütticher 49 Properties die bestehende Anlage entweder vom bisherigen Betreiber abkaufen,  ab Januar 2018 eine neue Anlage beschaffen oder  einen Vertrag mit einem neuen Wärmelieferanten schließen. Andernfalls könnte das Gebäude nicht mehr beheizt werden. "Auch ein  nicht bewohntes Gebäude sollte im Winter frostsicher beheizt werden können. Eine weitere Herausforderung für die Lütticher 49 bzw. INTOWN.", kommentierte Dr. Tobias Scholz die Situation.

Pressemitteilung Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. // 20.10.2017


Beratungstermin vereinbaren

Veranstaltungen

Datum: 29. November 2017
Zeit: 10:00 bis 12:00
Ort: Arbeitslosenzentrum Dortmund, Leopoldstr. 16-20

"Hartz IV und Wohnen"

Datum: 20. Dezember 2017
Zeit: 10:00 bis 12:00
Ort: Arbeitslosenzentrum Dortmund, Leopoldstr. 16-20

"Hartz IV und Wohnen"

Datum: 05. Februar 2018
Zeit: 19:00 bis 20:30
Ort: VHS Dortmund, Hansastraße 2, 44137 Dortmund

Kündigung im Mietrecht

EnergiesparChecks
© 2010-2017 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum