12. November 2012 (Miet- und Wohnungsrecht, Wohnungspolitik, MSA-Siedlung)

Unruhe in der MSA-Siedlung: Mieter fühlen sich mit Anfragen zu Wohnungsbesichtigungen überrumpelt

Bei zahlreichen Mieterinnen und Mietern der Scharnhorster MSA-Siedlung klingelte am Dienstag dieser Woche das Telefon. Eine Firma CIC Immobilien-Kontor aus Düsseldorf meldete sich und hat für Donnerstag, 08. November Termine zur Wohnungsbesichtigung unter Beteiligung eines Bankenvertreters angekündigt.

Der Mieterbeirat hat zahlreiche Anrufe von verunsicherten Bouchner-Mietern bekommen. Die Menschen machen sich sorgen, was mit ihren Wohnungen passieren soll.“ sagte die stellvertretende Mieterbeiratssprecher Hannelore Tritt.

Berechtigtes Interesse des Vermieters

Mietrechtlich muss der Vermieter ein berechtigtes Interesse nachweisen, um eine Wohnung betreten zu dürfen. Beispielsweise zur Beseitigung eines angezeigten Mangels oder im Falle eines Verkaufes. „Die Firma CIC Immobilien-Kontor ist jedoch nach unserem Kenntnisstand weder Vertragspartner der Mieter, noch die beauftragte Hausverwaltung. Dass die Firma CIC Immobilien-Kontor ebenfalls eine Gesellschaft im Besitz der Eigentümerfamilie Bouchner ist, können die Mieter nicht wissen. Für eine Wohnungsbesichtigung müsste sich Firma CIC Immobilien-Kontor gegenüber den Mietern zunächst legitimieren.“ sagte Dr. Tobias Scholz, wohnungspolitischer Sprecher des Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. 

Mieterschutzrechte: Ankündigungsfristen & Alternativtermine

Die Ankündigungsfrist von nur zwei Tagen genügt zudem nicht den vorhandenen Mieterschutzrechten. „Wir halten in einem solchen Fall eine Ankündigungsfrist von ca. 8 Tagen für angemessen. Zudem haben die Mieter das Recht einen Alternativtermin vorzuschlagen. Am Donnerstag muss also keiner der Betroffenen einer Besichtigung der eigenen Wohnung zustimmen.“ so Dr. Tobias Scholz weiter.

Einschätzung & Forderungen

Ulrike Matzanke, für die SPD im Dortmunder Rat übt scharfe Kritik am Vorgehen Bouchners: „Mieter, Anlieger und Politik werden über die Zukunft der Siedlung vollkommen im Unklaren gelassen. Stattdessen werden die Mieter am Telefon überrumpelt und weiter verunsichert. Die geplanten Wohnungsbesichtigungen deuten auf einen Verkauf der Wohnungen hin. Die Mieter sind Bouchner egal; der Vermieter wird seinen sozialen Verantwortung nicht gerecht.“

Das Büro der Bouchner Hausverwaltung in Düsseldorf war heute Vormittag für den Mieterverein Dortmund telefonisch nicht zu erreichen. „Wir erwarten von Bouchner die sofortige Offenlegung der aktuellen Pläne und die Wiederaufnahme der Verhandlungen um erweiterte Mieterschutzrechte für den Fall möglicher Wohnungsverkäufe. Zudem ist die Beseitigung von Wohnungsmängeln und Durchführung von Instandsetzungsarbeiten überfällig.“ forderte Dr. Tobias Scholz, wohnungspolitischer Sprecher des Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.

Pressemitteilung Mieterverein Dortmund und Umgebung e. V. - 07.11.2012


Beratungstermin vereinbaren

Veranstaltungen

Datum: 23. September 2019
Zeit: 19:00 bis 20:30
Ort: Volkshochschule Dortmund, Hansastraße 2-4, 44137 Dortmund

Datenschutz im Mietrecht

Datum: 25. September 2019
Zeit: 10:00 bis 11:30
Ort: Arbeitslosenzentrum Dortmund, Leopoldstr. 16-20, 44147 Dortmund

"Hartz IV und Wohnen"

Datum: 30. Oktober 2019
Zeit: 10:00 bis 11:30
Ort: Arbeitslosenzentrum Dortmund, Leopoldstr. 16-20, 44147 Dortmund

"Hartz IV und Wohnen"

EnergiesparChecks
© 2010-2019 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum
Datenschutz