25. November 2020 (Wohnungspolitik)

Kein Wohnungsverlust wegen Corona

Der aktuelle Teil-Lockdown und Einschränkungen bedeuten für viele Menschen, dass am Ende des Monats das Geld nicht reicht für Miete und andere laufende Kosten. Der Anstieg an Wohngeld Empfängern macht deutlich, dass viele Bürger Unterstützung benötigen. Nicht alle Leistungen des Staats können die Menschen sofort nutzen. Im Frühjahr 2020 wurde von der Bundesregierung ein Kündigungs- und Kreditmoratorium beschlossen, dass leider zu Ende Juni auslief.

In dieser Zeit waren Mieter vor Kündigungen geschützt, wenn sie aufgrund der Pandemie ihre Miete nicht zahlen konnten. In der jetzigen Situation gibt es diese Unterstützung nicht. 

In NRW fordern daher unsere Landesverband (DMB NRW) und der Deutschen Gewergschaftsbund (DGB NRW) einen besseren Kündigungsschutz: Kein Wohnungsverlust durch Corona!

Auch auf Bundesebene fordern der Paritätische Gesamtverband, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und der Deutsche Mieterbund (DMB) eine sofortige Erneuerung des Kündigungs- und Kreditmoratoriums für mindestens sechs Monate.


Beratungstermin vereinbaren
Mietspiegelrechner

Veranstaltungen

EnergiesparChecks
© 2010-2021 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum
Datenschutz