8. Januar 2021 (Grand City Properties, DEGAG / Altro Mondo, Wohnungspolitik)

Wohnungsverkäufe in Dortmund zum Jahreswechsel, mehrere hundert Mieter haben neuen Vermieter

Es herrscht Bewegung auf dem Wohnungsmarkt zum Jahreswechsel in Dortmund. Viele Mieter in Dortmund wurden über einen Eigentümerwechsel informiert. Anhand von zwei Verkäufen erläutert der Mieterverein Dortmund welche Fälle es gibt und was dies für Mieter bedeutet.

Erpinghofsiedlung Huckarde

Die Grand City Properties, mit Sitz in Luxemburg, trennte sich von Ihrer Tochter BSB VIII GmbH, welche in Huckarde knapp 160 Wohnungen besitzt. Die Firma gehört seit dem 1.1.2021 zur Peach Property Group mit Sitz in Köln.

Insgesamt hat sich die Grand City Properties laut eigenem Finanzbericht von ca. 10.000 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen getrennt, auch in Dortmund müssen demnach mehrere hundert Mieter betroffen sein. Dem Mieterverein sind neben den Beständen der BSB VIII in Dortmund aktuell noch keine weiteren verkauften Bestände bekannt.

Peach Property ist bisher nur mit knapp 100 Wohnungen in Westerfilde auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt vertreten und ist eher als zwischenzeitlicher Eigentümer der ehemaligen Konzernzentrale der Hoesch-Union an der Rheinischen Straße bekannt. Das Unternehmen hat NRW-weit ein Paket von 4.500 Wohnungen übernommen. Peach Property ist künftig mit eigenem Büro an der Rheinischen Straße vertreten, welches auch für die Verwaltung in Nachbarstädten zuständig sein soll.

„Welche Pläne Peach Property mit den Beständen verfolgt ist uns noch nicht bekannt. Wir haben hierzu mit dem neuen Eigentümer Kontakt aufgenommen.“, bewertet Markus Roeser, Wohnungspolitischer Sprecher des Mietervereins Dortmund die Situation.

Auch wenn sich ein neuer Eigentümer vorstellt und sich die Ansprechpartner ändern, formelhandelt es sich bei einem solchen Unternehmensverkauf nicht um einen Eigentümerwechsel, sondern lediglich um einen Wechsel in der Hausverwaltung. Der bisherige Eigentümer wird auch weiter im Grundbuch bleiben. „Faktisch entscheidet aber ein neues Unternehmen ‚im Hintergrund‘ über die Bewirtschaftung und die Zukunft der Wohnungen. Generell haben Unternehmen bei sogenannten ‚Share-Deals‘ die Möglichkeit die Grunderwerbssteuer zu umgehen, so dass Share-Deals bei großen Immobilientransaktionen häufig zu beobachten sind.“, erläutert Markus Roeser.

Wohnanlage Geleitstraße, Richtsteig, Ordalweg (Brackel)

Auch in den Beständen der Faktum-B in Dortmund Brackel, verwaltet durch die Hausverwaltung Monreal, erhielten Mieter Post. Die Liegenschaften seien an die BOWAG Immobilien GmbH verkauft worden.

Die BOWAG gehört laut Internetseite zur Bollmann Gruppe aus Bochum, die in Dortmund nicht unbekannt ist. Das Unternehmen realisierte mehrere Bauprojekte für Investoren. Außerdem war die Lavida Wohnen 3, ebenfalls ein Teil der Gruppe, zwischen 2013 und 2016 Eigentümerin der MSA Siedlung in Scharnhorst. Damals sanierte das Unternehmen die Wohnungen mit Mitteln der Wohnraumförderung des Landes NRW, die eine Beschränkung der Mieterhöhungen und eine Mietpreisbindung beinhalten.

Der Mieterverein hat die Bollmann Gruppe zu den Plänen für die Siedlung angeschrieben. „Die Bollmann-Gruppe führt laut Unternehmensangaben auch Privatisierungen von Mehrfamilienhäusern durch, sowie Umwandlungen in Eigentumswohnungen. Wir erwarten, dass die Mieter in Brackel hiervon verschont bleiben.“, ordnet Markus Roeser den Verkauf ein.

Update: Zwischenzeitlich bestätigte die BOWAG Gruppe dem Mieterverein, dass eine Privatisierung nicht geplant sei. Man mache sich aktuell noch ein Bild von den Beständen und werde im Laufe des Jahres konkrete Planungen für die Häuser erarbeiten. 

Bei einem Verkauf der Liegenschaft selbst, ändert sich für Mieter auch formell der Eigentümer. Der Käufer steigt aber mit allen Rechten und Pflichten in den bestehenden Mietvertrag ein. Daher sind keine neuen Vereinbarungen notwendig.

Mieter-Tipps

„Für Mieterinnen und Mieter ist es nicht immer klar erkennbar, ob es sich um einen tatsächlichen Eigentümerwechsel handelt oder lediglich um einen Verkauf der Objektgesellschaft. Wichtig ist aber, dass Mieter in keinem Fall vorschnell neue Vereinbarungen unterschreiben“, erläutert Martin Grebe, Leiter Rechtsberatung beim Mieterverein Dortmund.

Für betroffene Mieter bietet der Mieterverein Dortmund einen kostenlosen Ratgeber zum Eigentümerwechsel an.  

Pressemitteilung Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. // 08.01.2021 // Update: 19.01.2021


Beratungstermin vereinbaren
Mietspiegelrechner

Veranstaltungen

EnergiesparChecks
© 2010-2021 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum
Datenschutz