Wohnungsmarkt

Wohnungsmarktberichte Dortmund

Die Stadt Dortmund erstellt jährlich einen Bericht zur Einschätzung der aktuellen Situation und zu den Entwicklungsaussichten auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt. Alle Wohnungsmarktberichte können Online über die Homepage der Stadt Dortmund abgerufen werden.

Wohnungsmarktbericht 2020

Hier gibt es den Wohnungsmarktbericht 2020 als pdf-Dokument von der Homepage der Stadt Dortmund. 

 

 

Berichte und Meldungen

2. September 2020 (Wohnungspolitik, Wohnungsmarkt)

Wohnungsmarktbericht 2020 - Kommentar des Mietervereins

Heute stellt die Stadt Dortmund den neuen städtischen Wohnungsmarktbericht 2020 vor. Der Dortmunder Wohnungsmarkt ist weiter angespannt. Insbesondere preisgünstige Wohnungen sind weiter knapp.


19. November 2019 (Wohnungspolitik, Wohnungsmarkt)

Erbbaurecht: Eine Frage des Bodens

Die Warnmeldungen vom Wohnungsmarkt reißen nicht ab. Die Zahl der Sozialwohnungen sinkt weiter, dafür explodieren Baulandpreise seit Jahren. Und auf teurem Boden kann kaum günstiger Wohnraum entstehen. In der Debatte kommt der Bodenfrage eine wachsende Bedeutung zu – und stellt auch Kommunen vor die Frage: Was tun mit städtischen Grundstücken?


30. September 2019 (Wohnungspolitik, Wohnungsmarkt)

Die Stadt als Häuslebauer

Bezahlbarer Wohnraum bleibt in Dortmund knapp. Vor einigen Jahren hatte die Stadt angekündigt, selbst zu bauen, doch nach drei Projekten war Schluss. Jetzt soll kommunaler Wohnungsbau neu gestärkt werden.


27. August 2019 (Wohnungspolitik, Wohnungsmarkt)

Solidarisch wohnen

Die Wohnprojekte-Landschaft in Dortmund wird größer und vielfältiger. Genossenschaften und Vereine sind bekannte und vertraute Formen, um gemeinschaftliche Wohnprojekte umzusetzen. Eine bisher wenig bekannte Variante ist das Mietshäuser Syndikat. Diesem geht es im Kern darum, solidarisches Wohnen möglich zu machen und Immobilien dem Markt zu entziehen.


30. Juli 2019 (Wohnungspolitik, Wohnungsmarkt)

Erste Mietspiegelbilanz und neue Kappungsgrenze für Dortmund: Aufgepasst bei Mieterhöhungen

Seit Jahresbeginn gilt für Dortmund ein neuer Mietspiegel und ist bei Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete entscheidend. Deren Überprüfung gehört beim Mieterverein Dortmund zum Alltag der Rechtsberatung. Nach drei Monaten Laufzeit hat der Mieterverein Bilanz gezogen. Zudem gilt ab dem 01.06.2019 eine neue abgesenkte Kappungsgrenze.


24. Juni 2019 (Wohnungspolitik, Wohnungsmarkt)

Kielstraße: Bye bye, „Horrorhaus“

Seit 2002 steht das Hochhaus an der Kielstraße in der Dortmunder Nordstadt leer, schon oft wurde sein baldiger Abriss angekündigt. 2019 könnte es nun tatsächlich endlich soweit sein. Aber leer bleiben soll der Platz nicht.


7. November 2018 (Wohnungsmarkt)

Ambitionslos und unterfinanziert – Mieterverein Dortmund kommentiert Zielvereinbarung zwischen Stadt Dortmund und Landesbauministerium zur Wohnraumförderung

Am 07.11.2018 haben die Stadt Dortmund und das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen die Unterzeichnung einer Zielvereinbarung zur Wohnraumförderung bekanntgegeben. Das der Stadt Dortmund zur Verfügung stehende jährliche Budget wurde dabei von 30 Millionen Euro auf 35 Millionen Euro erhöht. Im Gegenzug hat sich die Stadt Dortmund verpflichtet, „dass sie mit kommunalen...


Sie sehen die Artikel 1 bis 7 von 18
Erste Vorherige 1-7 8-14 15-18 Nächste Letzte
Beratungstermin vereinbaren

Veranstaltungen

EnergiesparChecks
© 2010-2020 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum
Datenschutz