Aktuelles

14. September 2017 (Miet- und Wohnungsrecht)

Kosten der Unterkunft: Neue Angemessenheitsgrenzen

Seit dem 01.08.2017 gelten in Dortmund neue Angemessenheitsgrenzen für die Kosten der Unterkunft. Vorausgegangen war eine von der Stadt Dortmund in Auftrag gegebene Auswertung beim Forschungsinstitut empirica. Darin wurde untersucht, zu welchen Mietpreisen Wohnungen in Dortmund im Jahr 2016 angeboten wurden.


24. August 2017 (Wohnungspolitik)

Sparen mit dem Stromspiegel

Mit dem Stromspiegel können Privathaushalte leicht feststellen, wie groß ihr Sparpotenzial ist: Die eigene Stromrechnung und die bundesweiten Vergleichswerte des Stromspiegels genügen, um den Verbrauch in eine von sieben Kategorien einzuordnen. Wie beim EU-Energielabel zeigt „grün“ (Klasse A) einen geringen Verbrauch an und „rot“ (Klasse G) einen sehr hohen Verbrauch. Der Stromspiegel berücksichtigt dabei auch die...


17. Juli 2017 (LEG NRW, Grand City Properties, Vonovia)

Die Angst der Mieter

Eigentlich ist die Modernisierung des Wohnhauses ja eine feine Sache für den Mieter: Neue Fenster, eine energiesparende Dämmung, ein schöner Balkon oder vielleicht eine neue Heizungsanlage. Alles Dinge, die den Wohnwert steigern und die Lebensqualität erhöhen sollten. Eigentlich. Denn mit der Modernisierungsankündigung ihres Vermieters beginnt für viele Mieter nicht selten eine lange Zeit des Ärgers und der...


31. Mai 2017 (Wohnungspolitik)

Start der bundesweiten Kampagne "Mietenwahnsinn stoppen!“

In fast allen deutschen Ballungsräumen, Groß- und Universitätsstädten steigen die Mieten rasant. Das Thema Wohnungspolitik, immer höhere Preise und Verdrängung von Mieter_innen wird bereits seit längerem intensiv diskutiert und bei dem nun anstehenden Wahlkampf zur Bundestagswahl noch einmal stärker in den Fokus der öffentlichen Debatte gerückt.


30. Dezember 2016 (Miet- und Wohnungsrecht)

Neuer Mietspiegel für Dortmund ab dem 01. Januar 2017

Titelseite des Dortmunder Mietspiegels

Die Steigerung der Mietspiegel-Miete liegt erstmals oberhalb der Inflationsrate, eine Kostenexplosion bleibt jedoch aus. Für Bestandsmieter sind keine zu drastischen Mieterhöhungen erwarten. Der Mietspiegel ist bei Mieterhöhungen entscheidend. Der Mieterverein informiert, was Mieter beachten müssen und bietet einen kostenlosen Sonderdruck mit Berechnungshilfe und einen Online-Mietspiegel-Rechner.


Beratungstermin vereinbaren

Veranstaltungen

Datum: 11. September 2017
Zeit: 18:00 bis 20:30
Ort: DGB Haus, Teichstr. 4, 45127 Essen, Eingang grün, Karl-Wolf-Saal

Stoppt den Mietenwahnsinn!

Datum: 12. September 2017
Zeit: 17:00

Ort: Sonnenplatz, 44137 Dortmund

Mietpreistreiber Modernisierung

Datum: 27. September 2017
Zeit: 10:00 bis 12:00
Ort: Arbeitslosenzentrum Dortmund, Leopoldstr. 16-20

"Hartz IV und Wohnen"

EnergiesparChecks
© 2010-2017 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum