Mietrechtsratgeber

Der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. erstellt zur Information seiner Mitglieder zahlreiche Ratgeber zu miet- und wohnungsrechtlichen Fragen. Die hier angebotenen Informationen ersetzen jedoch keine Rechtsberatung! Bei mietrechtlichen Problemen sollten Sie unbedingt rechtlichen Rat durch die Rechtsberatung des Mietervereins einholen. Nutzen Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft im Mieterverein Dortmund!

Folgende Ratgeber sind an dieser Stelle als pdf-Dokumente verfügbar:

Anmieten einer neuen Wohnung

Eine neue Wohnung zu finden ist schon nicht leicht. Hat man endlich die passende gefunden, fehlt nur noch der Mietvertrag. Wenn da nicht noch der neue Vermieter einige Fragen hätte, eine horrende Kaution verlangt, und ein Makler Ansprüche stellen würde...
zum Ratgeber

Besichtigungen - darf Ihr Vermieter in Ihre Wohnung?

Überraschend Besuch vom Vermieter? "Mir passt das jetzt leider gar nicht, bitte melden Sie sich schriftlich an. Auf Wiedersehen!"  Mehr über Ihre Rechte und Pflichten erfahren Sie in unserem Ratgeber.
zum Ratgeber

Betriebs- und Heizkostenabrechnungen - Abrechnungsfrist

Seit September 2001 gilt für alle Mietverhältnisse, dass ein Vermieter eine Betriebs- oder Heizkostenabrechnung spätestens nach zwölf Monaten dem Mieter
übermittelt haben muss (§ 556 Abs. 3 Bürgerliches Gesetzbuch - BGB -).
zum Ratgeber

 

 

Eigentümerwechsel - wenn der Vermieter wechselt

Vom Verkauf eines Hauses erfahren die betroffenen Mieter oft als letzte! In vielen Fällen steht plötzlich jemand vor der Tür, der angibt, der neue Hauseigentümer zu sein. Vielfach werden auch sofort neue Mietverträge oder Zusatzvereinbarungen einschließlich Mieterhöhung zur Unterschrift vorgelegt oder es wird die sofortige Mietzahlung verlangt. Das oft dreiste Auftreten der Käufer schüchtert Mieterinnen und Mieter meistens ein. Hinzu kommt die Ungewissheit, dass man gar nicht weiß, ob man als Mieter beim Hausverkauf geschützt ist. So kommt es oft zum Abschluss von Verträgen, durch die Mieter sich vielfach drastisch verschlechtern. Dabei sind Mieter beim Hausverkauf durch das Mietrecht gut geschützt!
zum Ratgeber

Ende der Sozialbindung

Für ihre Wohnung endet die Sozialbindung? Damit ändern sich einige Mietrechte, insbesondere im Bezug auf die Mieterhöhungen. Informieren Sie sich über die wichtigsten Regelungen, damit Sie zum nächsten Jahr nicht zu viel zahlen müssen.
zum Ratgeber

Kaution

Wie hoch sie sein darf, was während Ihrer Mietzeit damit passiert und wie Sie sie zurück bekommen.
zum Ratgeber

 

 

 

Kleinreparaturen

Mieter haben die vereinbarte Miete zu zahlen und die Vermieter dafür Sorge zu tragen, dass sich die Wohnung in einem mängelfreien Zustand befindet. Dieser im Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegte Grundsatz ist eindeutig (§ 535 BGB). Dennoch versuchen Vermieter, diese "Rollenverteilung" zu ihren Gunsten zu verschieben. Entweder soll der Mieter die Mängel gleich selbst beheben lassen, oder es wird eine Kostenbeteiligung gefordert. Grundsatzurteile haben hier sehr enge Grenzen gezogen.
zum Ratgeber

Kosten der Unterkunft - Allgemeine Informationen

Unterkunftskosten bei Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und Grundsicherung - wenn Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Leistungen der Grundsicherung erhalten, steht Ihnen ein Anspruch auf Übernahme Ihrer Mietkosten zu. Im Ratgeber finden eine Kurzübersicht über die wichtigsten rechtlichen Probleme.
zum aktuellen Ratgeber

zum Ratgeber gültig bis Juli 2017

Kündigung durch den Mieter

Wer eine neue Wohnung anmietet, muss wissen, wann er die alte Wohnung kündigen kann. Doppelmieten kann sich niemand leisten. Durch Mietrechtsränderungen zum 1. September 2001 und zum 1. Juni 2005 hat sich einiges geändert.
zum Ratgeber

Mängelbeseitigung

Sie haben einen Mangel in Ihrer Wohnung, z. B. ein undichtes Fenster oder eine nicht richtig funktionierende Heizung? Dieser Ratgeber informiert Sie über Ihre Rechte bei Wohnungsmängeln und sagt Ihnen, worauf Sie unbedingt achten sollten.
zum Ratgeber

Mietminderung

Bei Mängeln haben Mieter neben dem Recht auf Instandsetzung auch das Recht, die Miete zu mindern. Zwar kann dieses Recht durch den Mietvertrag nicht eingeschränkt  werden, in vielen Fällen üben Mieter aber Ihr Recht zur Minderung nicht richtig aus.
zum Ratgeber

Mietrecht - ein Kurzratgeber

Mietvertrag, Mieterkündigung, Vermieterkündigung, Heiz- und Nebenkosten, Kaution, Mieterhöhung, Mängel und Mietminderung, Schönheitsreparaturen - die wichtigsten Themen zum Mietrecht im Überblick.
zum Ratgeber

Mieterhöhung

Die Spielregeln für allgemeine Mieterhöhungen bei freifinanzierten Wohnungen sind kompliziert, da einerseits die ortsübliche Miete für die jeweilige Wohnung bestimmt  werden muss, andererseits Kappungs- und Sperrfristen zu beachten sind.
zum Ratgeber

Mieter vor Gericht

Es kann passieren, dass Sie Post vom Gericht bekommen. Hierbei gilt wie immer, keine Panik! Die wichtigsten Regeln, die sie in verschiedenen Situationen befolgen müssen, haben wir für Sie zusammengestellt.
zum Ratgeber

Modernisierung

Sie haben gehört, dass in Ihrem Haus modernisiert werden soll? Sie sind vielleicht sogar froh, weil Sie endlich ein Bad, eine Zentralheizung oder sogar neue Fenster bekommen sollen? In der Tat sind bei vielen Wohnungen aufgrund ihres schlechten Zustandes und ihrer unzeitgemäßen Ausstattung Reparaturen und Modernisierungen  längst überfällig. Doch leider verkehrt sich der Traum vom "Schöner Wohnen" allzu oft in einen Alptraum von Lärm, Dreck und unbezahlbaren Mieten! 
zum Ratgeber

Nachmieter gesucht?

Mit drei Monaten ist die Kündigungsfrist für eine Mietwohnung vom Gesetzgeber zum Vorteil der Mieter verkürzt worden. Dennoch können diese drei Monate viel zu lang sein, wenn die neue Wohnung schon gefunden ist und bezahlt werden will. Da bietet es sich doch an, auf eigene Faust einen Nachmieter zu finden. Doch Vorsicht: Den Begriff "Nachmieter" kennt kein Gesetz.
zum Ratgeber

Schimmelpilz

Feuchtigkeit in den Wänden hat oft Schimmelpilzbefall zur Folge. Dieser ist erheblich gesundheitsgefährdend und bedarf sofortiges Handeln! Als erstes muss der Vermieter informiert werden. Und dann entbrennt in der Regel ein Streit darüber, wer die Schuld an den Ursachen trägt...
zum Ratgeber

 

 

Schönheitsreparaturen

Wer, wie, wann?
Insbesondere zum Ende eines Mietverhältnisses geht es um die Frage, ob man als Mieter verpflichtet sein kann, zu renovieren. Diese Frage ist nicht gesetzlich geregelt! Deshalb kommt es immer auf die Regelung im Mietvertrag an. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat insbesondere im Zeitraum von 2004 bis 2015 entschieden, dass zahlreiche Vertragsklauseln nichtig sind. Dies zuletzt in drei  Entscheidungen vom 18.3.2015. Danach ergibt sich insbesondere:

  • Quotenklauseln sind immer unwirksam.
  • Wer in eine unrenovierte Wohnung zieht und keinen angemessenen Ausgleich vom Vermieter erhält (zum Beispiel mietfreie Zeit), muss im späteren Verlauf seines Mietverhältnisses nicht renovieren.

Unser Ratgeber erläutert die allgemeinen rechtlichen Problematiken, entspricht aber noch dem Stand vor dem 18.3.2015. Er wird gerade überarbeitet.
Pressemitteilung vom 18. März 2015
zum Ratgeber

Umwandlung von Mietwohnungen

Umwandlung heißt: Aufteilung eines Mietshauses in rechtlich selbständige Eigentumswohnungen. Diese können dann einzeln verkauft werden. In einem Mietshaus haben alle Mieter den selben Vermieter. Dieses Haus kann nur als Ganzes verkauft werden. Mit der Umwandlung wird dies alles anders. Das Haus wird in Einzeleigentum aufgeteilt.
Es entstehen die sogenannten Eigentumswohnungen, die jetzt einzeln und an verschiedene Käufer veräußert werden können.
zum Ratgeber

Winterdienst

Welche Pflichten bei Schnee und Eis zu beachten sind und welche Regelungen im Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter gelten, haben wir für Sie zusammengefasst.
zum Ratgeber

Wohngeld

Informationen zum Thema Wohngeld, u.a. Adressen der Wohngeldstellen und einen Infoflyer, erhalten Sie auf unserer Themenseite.
zur Themenseite

Wohnflächenberechnung - schon mal nachgemessen?

Bei der Berechnung der Grundmiete, bei Betriebs- und Heizkostenabrechnungen, sowie bei Mieterhöhungen kommt es oft entscheidend auf die Wohnungsgröße an. Für Mieterinnen und Mieter ist es deshalb wichtig zu wissen, was zur Wohnfläche zählt und wie diese im Einzelnen berechnet wird.
zum Ratgeber

Zwangsverwaltung

Keine Panik! Wie bei jedem Eigentümerwechsel gilt: "Kauf bricht nicht Miete" - der neue Hausbesitzer hat Ihren Mietvertrag vollständig mit zu übernehmen. Schützen Sie sich vor ungerechtfertigten Forderungen - informieren Sie sich über Ihre Rechte!
zum Ratgeber

Beratungstermin vereinbaren

Veranstaltungen

Datum: 29. November 2017
Zeit: 10:00 bis 12:00
Ort: Arbeitslosenzentrum Dortmund, Leopoldstr. 16-20

"Hartz IV und Wohnen"

Datum: 20. Dezember 2017
Zeit: 10:00 bis 12:00
Ort: Arbeitslosenzentrum Dortmund, Leopoldstr. 16-20

"Hartz IV und Wohnen"

Datum: 05. Februar 2018
Zeit: 19:00 bis 20:30
Ort: VHS Dortmund, Hansastraße 2, 44137 Dortmund

Kündigung im Mietrecht

EnergiesparChecks
© 2010-2017 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum
 Zuletzt geändert am 14.09.2017 13:09