15. August 2012 (Wohnungspolitik, Grand City Properties)

Neuer Eigentümer stellt sich mit Haustür-Inkasso vor – Grand City Properties S.A. übernimmt Terra Heimbau Zwei /407 mit 839 Wohnungen in Dortmund

Die Mieter der Firmen Terra Heimbau Zwei Ltd. & Co. KG bzw. in der Erpinghofsiedlung in Dortmund-Huckarde staunten nicht schlecht, als an Ihrer Haustür ein Mitarbeiter der Grand City Property GmbH aus Berlin klingelte und angebliche Mietrückstände eintreiben wollte.

Die Mieter kannten die Firma Grand City Property GmbH jedoch gar nicht, ist doch die Dortmunder Firma  Rothe, die von der Eigentümerin beauftragte Hausverwaltung.

Verkauf Terra Heimbau Ltd. & Co. KG / Terra Heimbau 407 Ltd. & Co. KG

Warum versuchte nun ein Grand City-Mitarbeiter in der Siedlung Geld einzutreiben? Die Nachforschungen des Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. ergaben, dass es tatsächlich einen Eigentümerwechsel gegeben hat. „Im Frühjahr diesen Jahres haben die Firmen Terra Heimbau Zwei Ltd. & Co. KG und Terra Heimbau 407 Ltd. & Co. KG ihren Eigentümer gewechselt und sollen vom bisherigen Investor an zwei israelische Investoren verkauft worden sein. Im Grundbuch kann der Wechsel nicht nachvollzogen werden, da nicht die Wohnungen, sondern die Gesellschaften als Ganze einschließlich der Wohnungen veräußert wurden.“ sagte Dr. Tobias Scholz, wohnungspolitischer Sprecher des Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.

Auf der Internetseite der seit Dezember 2011 in Luxemburg eingetragenen  Aktiengesellschaft Grand City Properties S.A. (www.grandcityproperties.de) lassen sich weitergehende Informationen finden, auf einen Kauf der Firmen Terra Heimbau Zwei Ltd. & Co. KG und Terra Heimbau 407 Ltd. & Co. KG hinweisen. „Grand City Properties S.A. hält die Bestände jedoch nicht direkt, sondern über eine 94,6% Mehrheitsbeteiligung an der bereits 2006 gegründete Tochterfirma Adminond Trading & Investments Ltd. Großaktionäre der Grand City Properties S.A. sind wiederum die Edolaxia Ltd. und die Valuemonth Ltd. mit jeweils 49,92%. Ein verschachteltes Firmenkonstrukt, bei dem die Mieter nicht mehr nachvollziehen können, wer tatsächlich für die Wohnungen verantwortlich ist.“ so Dr. Tobias Scholz weiter.

Über 800 Mieter in Dortmund betroffen

Von dem Weiterverkauf der Firmen Terra Heimbau Zwei Ltd. & Co. KG und Terra Heimbau 407 Ltd. & Co. KG sind in Dortmund insgesamt Mieter von 839 Wohnungen betroffen. Neben 221 Wohnungen in der Erpinghof-Siedlung gehören knapp 200 Wohnungen im Jungferntal, 349 Wohnungen im Echeloh, eine Wohnanlage in Nachbarschaft zum Dorstfelder Hannibal mit 46 Wohnungen und 32 Wohnungen am Brüchtenweg in Dortmund-Brackel zum Bestand der Terra Heimbau.

„Das Auftreten der Grand City gegenüber den Terra-Heimbau-Mietern ist in mehrfacher Hinsicht unverschämt. Haustür-Inkasso-Geschäfte sind generell eine unseriöse Geschäftspraktik, da die Mieter überrumpelt werden. Außerdem wurden  gegenüber unseren Mitgliedern von uns angefochtene bestrittene Betriebskostenabrechnungen und Mietminderungen wegen Wohnungsmängeln als angebliche Mietrückstände eingefordert. Der Mieterverein Dortmund rät daher alle betroffenen Mietern an der Haustür keine Zahlungen vorzunehmen oder Unterschriften zu leisten.“ so der beratende Rechtsanwalt Martin Grebe vom Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.

Grand City keine Unbekannte

Die Firma Grand City ist dabei anderen Dortmunder Mietern keine Unbekannte. So gehören über Tochterfirmen die 366 Wohnungen der Wohnanlage Erbpachtstraße/Weiße-Ewald-Str. in Dortmund-Aplerbeck der Grand City Properties S.A. Die Verwaltung erfolgt über die Berliner Grand City Property GmbH in Berlin, die auch mit der Verwaltung des Dorstfelder Hannibals beauftragt ist. „Grand City ist in den vergangenen eineinhalb Jahren auf Einkaufstour mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen und hat  zahlreiche vernachlässigte und sanierungsbedürftige Wohnanlagen erworben. So etwa am Hirtenweg in Lünen, in Hamm,  Wuppertal, Dortmund und Solingen. Häufig ehemalige Wohnanlagen des Finanzinvestors GAGFAH oder auch der insolventen Unternehmensberatung Janssen und Helbing GmbH. Anfang 2012 wurde ein Teil der Solinger Bestände durch Grand City nach nur acht Monaten mit Gewinn weiterverkauft. Bei den Dortmunder Beständen in Aplerbeck können wir keine Investitionen beobachten. Dort hängen seit vier Jahren immer noch die Fangnetze an den Schieferfassaden. Bei Grand City fällt uns daher ein optimistischer Blick in Zukunft sehr, sehr schwer.“ so die abschließende Einschätzung von Dr. Tobias Scholz, wohnungspolitischer Sprecher des Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.

HINTERGRUND: 

Bestände der Terra Heimbau Zwei Ltd. & Co. KG / Terra Heimbau 407 Ltd. & Co. KG

In Dortmund befinden sich ca. 839 Wohnungen in:

Huckarde/Erpinghof-Siedlung (221 WE): Erpinghofstraße 24-34a gerade, 48-58 gerade, 61-67 ungerade, Welkenerstraße 25-31 ungerade, Rupinghofstraße 1-24, Travemannstraße 5-9 (ungerade)

Jungferntal/Rahm (192 WE ): Jungferntalstr. 71-113, 76-94, 98-100, Kosselstr. 46-48

Lütgendortmund (348 WE): Echeloh 4-32 (gerade), Echeloh 33, 35, 37. 39

Dorstfeld (46 WE): Vogelpothsweg 25, Oberbank 5,7

Brackel (32 WE) Brüchtenweg 23

Verkaufskette Terra Heimbau Zwei Ltd. & Co. KG / Terra Heimbau 407 Ltd. & Co. KG

Es handelt sich im Ruhrgebiet um ehemalige Bestände der Viterra AG, die 2006 an Terra Heimbau Zwei Ltd. & Co. KG und Terra Heimbau 407 Ltd. & Co. KG  mit Sitz auf Gibraltar veräußert wurden. Zum Jahresbeginn 2012 übernahm die Grand City Properties S.A. aus Luxemburg beide Firmen.

Pressemitteilung Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. 15.08.2012


© 2010-2023 Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V.
Impressum
Datenschutz